Was ist ein MBA?

Grundlegende Informationen zum Master of Business Administration

Der Master of Business Administration (MBA) ist ein international anerkannter Abschluss, der umfassend Kompetenzen für eine Management-Karriere vermitteln soll. MBA-Programme richten sich nicht nur an die Business-Welt, sondern stehen allen offen, die sich für Führungspositionen im öffentlichen Dienst oder in der Privatwirtschaft interessieren. Adressaten sind somit auch Ingenieure, Natur- und Geisteswissenschaftler, Juristen oder Mediziner. Weiterhin kann ein MBA auch Betriebswirten bei einer beruflichen Umorientierung oder dem Aufbau eines eigenen Unternehmens helfen.

Das Curriculum der meisten MBA-Programme beinhaltet Hauptfächer (sog. „core courses“) sowie Wahlfächer (sog. „elective courses“). Zu den „core courses“ gehören in der Regel Management, Rechnungswesen/Controlling, Betriebswirtschaft und Makroökonomie, Marketing und Strategie sowie Grundlagen der Produktion und Logistik. Die Wahlfächer hingegen ermöglichen den Studenten eine Spezialisierung auf eine bestimmte Branche oder Funktion. Bei manchen Business Schools sind darüber hinaus Praktika in einem Unternehmen oder einer Organisation Teil des MBA-Programms, die zu konkreten Job-Angeboten für die Zeit nach dem Studium führen können.

Top Business Schools setzen für eine Bewerbung in der Regel einige Jahre Berufserfahrung voraus. Darüber hinaus werden üblicherweise standardisierte Tests wie der Graduate Management Admission Test (GMAT) oder die Graduate Record Examination (GRE) verlangt. Ferner fordern die Business Schools Zeugnisse, Empfehlungsschreiben sowie ein Motivationsschreiben, in dem die Bewerber die Beweggründe für ein MBA-Studium darlegen sollen. Da die meisten MBA-Programme in englischer Sprache angeboten werden, müssen Nicht-Muttersprachler ihre Englischkenntnisse durch TOEFL- bzw. IELTS-Ergebnisse oder Auslandsaufenthalte nachweisen.

Der MBA ist derzeit der weltweit beliebteste Management-Studiengang: Weltweit werden heute über 2.500 MBA-Programme – zumeist auf englisch – angeboten.

Seitdem die ersten MBAs zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA eingeführt wurden, haben sich die Formate und Angebote weiterentwickelt und den veränderten globalen Anforderungen und Gegebenheiten angepasst.

Ursprünglich war der MBA auf zwei Jahre angelegt. In den USA ist dies immer noch das häufigste MBA-Format, doch in Europa sind mittlerweile einjährige MBAs die Regel. Darüber hinaus werden Teilzeit-Programme und Online-Kurse immer beliebter. Viele Berufstätige sind nicht mehr bereit oder in der Lage, ein oder zwei Jahre Auszeit für ein Vollzeit-Programm zu nehmen. Executive MBA-Programme (EMBA) sind Teilzeit-Programme, die sich an Fachkräfte mit vielen Jahren Management-Erfahrung richten.

MBA FAQs

Bin ich ein geeigneter MBA-Kandidat?
Bin ich ein geeigneter MBA-Kandidat?

Was Business Schools von ihren Bewerbern erwarten

Wie bewerbe ich mich auf einen MBA?
Wie bewerbe ich mich auf einen MBA?

Sind die Bewerbungsunterlagen vollständig?

Wie finanziere ich meinen MBA?
Wie finanziere ich meinen MBA?

Ein MBA ist teuer. Die Finanzierung der Studiengebühren und der weiteren mit einem MBA verbundenen Kosten sind eine große Herausforderungen für MBA-Interessenten.

MBA-Akkreditierung - Warum ist diese wichtig?
MBA-Akkreditierung - Warum ist diese wichtig?

Diese drei Gütesiegel können dir helfen, die richtige Business School zu finden.

Was ist der „GMAT“?
Was ist der „GMAT“?

Alles Wissenswerte über den Zulassungstest

Wo soll ich meinen MBA machen?
Wo soll ich meinen MBA machen?

Während manche ein MBA-Studium in der Heimat präferieren, suchen andere ihre Chance (oder das Abenteuer) im Ausland.

Welches MBA-Programm ist für mich das richtige?
Welches MBA-Programm ist für mich das richtige?

Für unterschiedliche Lebenslagen und Berufsziele gibt es verschiedene MBA-Formate, von Vollzeit-Angeboten über EMBAs bis hin zu Online-MBAs.

Warum sollte ich einen MBA machen?
Warum sollte ich einen MBA machen?

Es gibt fünf gute Gründe sich für einen MBA zu entscheiden